Nichts verpassen!

JA, ich möchte mehr über die Themen Stark im Job, Sichtbarkeit und Lebensqualität wissen.

 
 

Die Lizenz zum Leisesein

Dienstag, den 07. Februar 2012 um 19:06 Uhr

Buchcover Leise MenschenIn Coachings und Seminaren zum Thema Selbstmarketing höre ich immer wieder, wie anstrengend es die Teilnehmer empfinden sich durchzusetzen, Gehör zu verschaffen und vor allem sich und ihre Leistungen ins rechte Licht zu setzen. (Sonst wären sie ja auch nicht bei mir Wink) Und so arbeiten wir an den jeweiligen Stärken, den eigenen Bedürfnissen und entwickeln Strategien, wie jeder für sich angemessenes Selbst-PR betreiben kann.

Und so habe ich mich schon häufig gefragt, wie genau, durch welche Eigenschaften unterscheiden sich diese ruhigen Menschen von den augenfällig geräuschvollen Artgenossen.

Letzte Woche bin ich auf das Buch „Leise Menschen – starke Wirkung“ aufmerksam geworden, das sich mit einer gefühlten Minderheit auseinandersetzt, die ungefähr die Hälfte der Bevölkerung ausmacht: introvertierte Persönlichkeiten, mit all ihren Stärken und Hürden in der Kommunikation und im privaten und beruflichen Umgang mit anderen.

In diesem Buch wird eine Lücke geschlossen zwischen den „herkömmlichen“ Kommunikationsratgebern und Selbsthilfebüchern für die Persönlichkeitsentwicklung. Denn leise Menschen denken, handeln und verhalten sich anders. Häufig wird diese Personengruppe der „Intros“ und deren Bedürfnisse völlig außer Acht gelassen.

Das Buch ist gut für alle leisen Menschen, denn sie werden ein neues Verständnis für sich selbst erfahren. Genial welche Stärken, wie Substanz, Beharrlichkeit, Zuhören, Analytisches Denken etc., ein leiser Mensch hat und welche prominenten Persönlichkeiten auch Intros sind. Da entsteht beim Lesen sofort der Wunsch genau zu dieser Gruppe dazuzugehören. Natürlich werden auch die Hürden der Intros angesprochen und bewährte Strategien und viele praktische Tipps geboten, wie Sie mit diesen umgehen können.

Es werden hier jedoch keine Extros verurteilt, sondern es gibt wertvolle Hinweise für das gegenseitige Verständnis und was wir von dem Anderen lernen können. Gerade auch für Extros, die viel mit Menschen, z. B. im Verkauf oder Beratung zu tun haben, ist dieses Buch ein guter Leitfaden einen anderen Blickwinkel auf die eigene Umgebung zu werfen und mehr Verständnis für die Mitmenschen zu bekommen. Beispielsweise, zu erkennen, wann sie im Gesprächsverlauf noch etwas abwarten sollten, da das Intro-Gegenüber noch überlegt und noch etwas Zeit für die Antwort benötigt.

Mir gefällt, wie die Autorin Sylvia Löhken anschaulich, intelligent und mit viel Einfühlungsvermögen das Kommunikationsverhalten der Intros auf den Punkt bringt. Das Buch ist gut gegliedert und bietet interessante Fallbeispiele, Fragebogen und vor allem praxistaugliche Tipps, die dem Leser wirklich weiterbringen.

Fazit: Sich selber treu bleiben, authentisch sein, sich seiner Stärken als Intro bewusst werden und diese auch gezielt einsetzen – das gefällt mir außerordentlich gut, da ich das selber propagiere.

Für mich als Coach ist dieses Buch eine gute Ergänzung für meine tägliche Arbeit. Als sogenannter „Flex-Intro“, also ein sozial sehr zugänglicher Intro, habe mich hier gut wieder gefunden und nehme auch bei meinen Kunden und Coachees wahr, dass ein Großteil zu den Intros gehört, die gerade im Selbstmarketing Wege und Möglichkeiten finden möchten, sich selbst authentisch zu präsentieren ohne gleich eine für sie gefühlte (und damit unpassende) „Holzhammermethode“ anzuwenden. Ich bin mir sicher viele Erkenntnisse aus diesem Buch werden in meine Seminare und Coachings mit einfließen.

Wer für sich herausfinden möchte, ob er ein Intro oder Extro ist kann das im Online-Test tun: http://www.leise-menschen.com/online-test/

Einen Blick ins Buch werfen oder direkt bestellen bei amazon.de 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausgefüllen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.